Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Donnerstag 13. September 2018 12:32 Alter: 35 Tage

Prof. Dr. Cars­ten Som­mer mit Feucht­in­ger-Weh­ner-Denk­mün­ze aus­ge­zeich­net

Von: Volker Schmitt

Die DVWG Nordhessen gratuliert ihrem Vorsitzenden

Prof. Dr. Carsten Sommer (Bild: Sonja Rode / Lichtfang Fotografie)

Prof. Dr. Carsten Sommer, Vorsitzender der DVWG Nordhessen e. V. und Leiter des Fachgebiets Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Universität Kassel, ist am 11. September 2018 durch die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) mit der Max-Erich-Feuchtinger/Bruno-Wehner-Denkmünze ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung hat Prof. Sommer „für hervorragende wissenschaftlich-theoretische sowie praktische Arbeiten auf den Gebieten Planung, Entwurf und Betrieb im Straßen- und Verkehrswesen" erhalten. Sie wird alle zwei Jahre auf dem Deutschen Straßen- und Verkehrskongress an eine Verkehrswissenschaftlerin bzw. einen Verkehrswissenschaftler bis zum Alter von 45 Jahren verliehen. Der Preis gilt als die höchste Auszeichnung im Verkehrswesen im deutschsprachigen Raum.

Der Preisträger wird vom Kuratorium der Max-Erich-Feuchtinger/Bruno-Wehner-Stiftung vorgeschlagen. Die Stiftung verleiht im Gedenken an die beiden großen Verkehrswissenschaftler Feuchtinger und Wehner die Denkmünze.

Laudatio Feuchtinger-Wehner-Preis 2018

Zum Andenken an Max-Erich Feuchtinger und Bruno Wehner, zwei herausragende Persönlichkeiten und fachliche Kapazitäten auf dem Gebiet des Straßen- und Verkehrswesens, wurde von früheren Freunden und Kollegen eine Stiftung ins Leben gerufen, die den Zweck verfolgt, junge Ingenieurinnen und Ingenieure auszuzeichnen, deren Arbeiten „auf den Gebieten Planung, Entwurf und Betrieb im Straßen- und Verkehrswesen wesentliche Erkenntnisse  über theoretische Grundlagen bringen oder Lösungen für praktische Probleme aufzeigen." Die Mitglieder des Kuratoriums der Feuchtinger-Wehner­ Stiftung haben aufgrund seiner Leistungen und erfolgreichen Arbeiten Herrn Univ.-Prof. Dr.­ lng. Carsten Sommer zum Preisträger des Jahres 2018 gewählt.

ln seiner Laudatio schilderte Prof. Roos den Werdegang von Herrn Prof. Sommer und würdigte seine bisherigen Leistungen:

„Herr Prof. Sommer hat an der Technischen Universität Braunschweig und der Carnegie Mellon University, Pittsburgh (USA) Bauingenieurwesen studiert und im Jahre 1997 sein Studium abgeschlossen. Er blieb danach an der Universität in Braunschweig und arbeitete als Wissenschaftlicher  Mitarbeiter am Institut für Verkehr und Stadtbauwesen. Seine Forschungsaktivitäten mündeten in einer Dissertation über die Erfassung des Verkehrsverhaltens mittels Mobilfunktechnik, mit der er nicht nur innovative Maßstäbe setzte, sondern 2002 auch zum Dr.-lng. promoviert wurde.

Anschließend war Herr Prof. Sommer 6 Jahre in der WVI Prof. Dr. Wermuth Verkehrsforschung  und Infrastrukturplanung GmbH tätig, bis er im Mai 2010 die Professur für Verkehrsplanung, Straßenentwurf und ÖPNV sowie die Leitung des Fachgebietes Verkehrsplanung und Verkehrssysteme der Universität Kassel übernahm.

Herr Prof. Sommer deckt mit seinen wissenschaftlichen Arbeiten den gesamten Bereich der Integrierten Verkehrsplanung ab wie Verkehrsnachfrage im siedlungsstrukturellen, soziodemografischen und sozioökonomischen Kontext, ihre Erhebung insbesondere  auch mittels neuer lnformations- und Kommunikationstechniken bis hin zur Modellierung und maßnahmenbasierten Prognostizierung  des Verkehrs einschließlich der Abschätzung ihrer Umweltwirkungen. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeiten liegt im Bereich Öffentlicher Verkehrssysteme, deren Nachfrageentwicklung, Angebotsgestaltung und Wirtschaftlichkeit, insbesondere auch unter Einsatz neuer Tarifstrukturen und lnformationstechniken. Die Liste seiner Veröffentlichungen zeigt ein breites Spektrum wissenschaftlicher und praxisorientierter Arbeiten.

Herr Prof. Sommer ist ehrenamtlich als geschätztes Mitglied und Berater in einer ganzen Reihe berufsständischer Institutionen tätig, so auch in der FGSV u.a. als Leiter der Kommission "Forschungsprogramm Stadtverkehr" und als Leiter des Arbeitsausschusses "Organisation und Finanzierung des öffentlichen Verkehrs" sowie im Koordinierungsausschuss Verkehr und weiteren Arbeitsausschüssen.

Er ist ein sehr angenehmer Fachkollege, der in der Forschungslandschaft eine hohe Reputation genießt. Die geschilderten fachlichen Leistungen und sein großes Engagement zur Verbreitung des akademischen Wissens in der Praxis haben dazu geführt, dass Herr Prof. Sommer im Rahmen des Straßen- und Verkehrskongresses 2018 als 25. Preisträger mit der Feuchtinger-Wehner-Denkmünze ausgezeichnet wurde. Mit der Denkmünze ist auch ein Geldpreis in Höhe von 4.000,00 EUR verbunden."

Univ.-Prof. Dr.-lng. Dr.h.c. Ralf Roos


Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder